Transparent Acoustic
 

World of HiFi in Dortmund 2007

9-2

Wie immer sorgte der Septimus für das Imaging und die Bühnentiefe. Die Arte Absorber eliminierten die störende Fensterreflektionen und verliehen dem Raum eine angenehme, wohnliche Ambiente.

9-3

In weniger Minuten fängt bei dem Moderator Tobias Zoporowski seine erste Vorfürung an.

9-4

Die Palme hat sich perfekt in die Umgebung integriert und ließ vergessen, daß es sich um einen hocheffizienten Diffuser handelt.

17-1

So sieht eine über 180.000,- Euro teuere Anlage aus. Der Jocavi Bassabsorber haben sich in die Ecke versteckt. Eine Eck-Variante vom Septimus sorgt für eine optimierte Energieverteilung.

17-2

Jeweils 3 Feltys auf der linken und rechten Seite befreiten den Raum von störenden Seitenreflektionen.